• Andreas Kirchner

Wie die Psychologie, bzw. der mentale Zustand eines Golfers letztendlich über den Erfolg entscheidet

Aktualisiert: 5. Mai


Hier findest du Links und Kommentare wie du Dich mit Dir auseinandersetzt und dadurch mental zu einem besserer Golfer entwickelst.......




1998 lernte ich Dr. Carl Morris auf einem Seminar der PGA Hamburg kennen. Cooler Typ, sehr gutes und strukturiertes Seminar. Gleich danach wendete ich das gelernte an und es funktionierte sofort. Später, in meinem Studium der Psychologie habe ich herausgearbeitet warum und wie es funktioniert. habe es durch hypnosystemisches Coaching verbessert, mit Ego States versehen und vor allem in seinem Frageprotokoll eine entscheidende Frage hinzugefügt:

Erfahren Sie diese gerne bei einem Training mit mir.....



PRAXISTIPP:

Ein einfacher Tip: Wenn du dich für eine Runde einschlägst, suche dir nach dem Warm-up für jeden Schlag ein neues Ziel....Das hilft deinem Hirn sich auf die Runde vorzubereiten. Danach spiele einfach mal die ersten Löcher auf der Range durch. Wenn du Fragen hierzu hast, meine Nummer ist: +49 15141639811

23 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen