• Andreas Kirchner

Was wir von den Profis lernen können.....?

Aktualisiert: 1. Mai

Eine der wichtigsten Verbesserungen die bei der Mehrheit der Amateuren zu mehr Schlagweite führt ist es die Druckpunkte genau zu definieren. Der Spieler bekommt durch die Smart2move (www.smart2move.com) Druckplatten genau angezeigt ob er seine maximale Performance auch zum richtigen Zeitpunkt abliefert. Ablesen können Sie an dann an den Trackman Daten ob und wie Ihre Leistung sich geändert hat. Gemeinsam erarbeiten wir eine Lösung die Ihnen hilft gerader und weiter zu schlagen. Nachgelagert wird erst am Griff und Setup gearbeitet, den beides passte ja zu Ihrer alten Bewegung. Zusammengefasst: Wie ein Golfschwung ausschaut ist dem Ball egal, wichtiger ist es dem Ball wo er hinfliegt.....Fragen hierzu?

Nehmen Sie einfach Kontakt mit mir auf......+4915141639811, am besten per WhatsApp Nachricht



Das Modell eines Spielers der mit ca. 75 KG und 180 cm einen Ball über 300m weit schlagen kann. Warum schafft er das? Er nutzt Bodenreaktionskräfte und hat seinen Schwung auf seinen Körper angepasst. Er ist ein Launcher, es gibt auch noch Spinner und Shifter. Ein kurzes Bodyscreening genügt um die optimale Bewegung für Ihren Körper herauszufinden.

https://blog.trackmangolf.com/justin-thomas-trackman-numbers/



Mal eine Idee, machen Sie ein Video von vorne und vergleichen Sie Ihre Impact Performance mit Artikel von Golf Digest. Wie sann daherkommen? einfach Druckplatten an und los geht's.....

https://golf.com/instruction/impact-position-golf-signs/?fbclid=IwAR0jKGKxVdrRBQJQ05Yau5D8yEl5RLu38vqIPzmgODfukvuTEa16_mSn3zY



Damit wir uns besser verstehen......

https://blog.trackmangolf.com/6-trackman-numbers-all-amateur-golfers-should-know/





22 Ansichten0 Kommentare